Unser A-Wurf

Djinn Dusty
Juni 22, 2018

Ein Wort zuvor

Die Welpen wachsen bei uns in einer Mischung aus großen Freiflächen und natürlich in Haus und Garten auf. Durch die Hundeschule kommen die Welpen sehr schnell mit anderen Personen und Tieren in Berührung und kennen Wald, Wiesen, Gewässer, sowie Geräte und das Autofahren, im Bollerwagen am SegWay geht auch. Bei gemeinsamen Spaziergängen durch die Natur, sind immer genügend Betreuer dabei, so dass wir alle zusammen mitnehmen können. Sie merken, es sind keine Stubenhunde, es sind Gossos! So verschieden sie auch sein mögen, für ein gutes Quantum Streicheleinheiten sind sie immer zu haben.

LG Ihr Rolf Braun

Antonio

Antonio ist, was man in so kurzer Zeit sagen kann, der Sportler in dieser Gruppe. Wo Action ist, da ist auch er ! Immer „On Tour“ und sehr schnell! Wenn die anderen ruhen, lebt Antonio dem Motto: Eine Runde geht noch. Er hat seine Akkus immer „halb voll“ aber nie schon „halb leer“! Charakterlisch etwas tempramentvoller und impulsiver als seine Geschwister, aber trotzdem nicht launisch oder hyperaktiv, eben ein Rüde mit „Feuer im Hintern“. Was ich an allen dieser Welpen schätze ist, dass sie eine sehr hohe Toleranzgrenze haben und nicht aggressiv reagieren! Fellfarbe – im Moment geht es ins „Negro i Fuego“
 

Abraxas

Abraxas ist ein im Standard sehr hoch angesiedelter Zeitgenosse mit tollen Eigenschaften der GOS: Hier verpaart sich die Klugheit mit der Nervenstärke und dem inneren Gleichgewicht von Oma „Grace“, Opa DJ und den beiden Eltern: Djinn Dusty und Opus Barca. Dazu kommt, trotz der unübersehbaren Zeichen des kräftigen Rüden die feineren Linien von Oma „Grace“ und Mama „Dusty“. Sie haben deutlich ihre Spuren hinterlassen und so nicht nur einen stattlichen, sondern auch noch sehr schönen Rüden fabriziert! Ich habe lange gesucht und bin letztendlich sehr stolz auf diese Verpaarung! Fellfarbe : Im Moment Negro i fuego
 

Annea

Annea ist in meinen Augen der Prototyp einer GOS-Hündin! Sie bringt alle typischen Merkmale für den Rasse-Standard mit. Sie ist kräftiger und muskulöser gebaut als ihre Schwester, jedoch nicht zu stark. Annea hat eine gesunde Mischung aus Dominanz und Selbstbewußtsein in ihrem Auftreten, was sie auch nicht unter den Scheffel stellt! Sie ist durchaus eine Hündin mit Leithundpotenzial, willensstark und klug. In dem Wortschaft von Annea taucht der Begriff „ Rückwärts“ nicht so wirklich auf! Immer aufmerksam, nervenstark und innere Ruhe werden diese Hündin auszeichnen! Fellfarbe (u.V.) geht im Moment ins Barquillo.
 

Athos

Athos ist der Bud Spencer des Wurfs! Er war zuerst da. Unser Junge ist das, was man unter der Beschreibung: Ein Mann wie ein Erdbeben! Treffend formulieren könnte. Er strotzt vor Kraft, ist intelligent bei allem was er tut (oder nicht tut) und zu allem kommt noch eine Riesenportion Coolness!!! Er ist, wenn auch meist aus der Distanz beobachtend, der absolute Herrscher der Highlands! Man bringt ihm von Seiten des Rudels den nötigen Respekt entgegen. Wenn er sein Land ab- schreitet, weiß jeder: Here comes the Boss! Der Name ist Programm! Wer einmal „Die drei Musketiere“ ge- sehen hat, weiß, wovon ich rede!
 

Antaris

Antaris ist ein schöner, kräftiger GOS-Rüde. Gut bemuskelt und mit der, diesem Wurf eigenen Stärken ausgestattet: Nervenstark, hohe Reizschwelle, in-sich-ruhend, willensstark und sozialverträglich. Wenn es darauf ankommt, hat Antaris aber auch den nötigen „Vorschub“. Ein toller Familienhund, der sich immer erst einen Überblick verschafft Die künftigen Besitzer sollten schon wissen, was wetterfeste Kleidung ist! Mit Antaris ist man immer sicher und entspannt unterwegs. Fellfarbe: Geht im Moment ins „Barquillo“.
 

Adèle

Die Kleine ist ein echter „Hingucker“. Sie ist feingliedriger als als ihre Geschwister und wirklich bildhübsch. Wenn man sie Schreiten sieht, hat man das Gefühl, sie weiß es. Diese Bewegungen gehören auf einen Catwalk oder in den Ring. Ihre Mimik und ihre unergründlich dunklen Augen sagen ihrem Gegenüber: Na, was meinst du, bin ich hübsch?! Wie das mit den Fellfarben ist, muß ich Euch ja nicht erklären und bin dafür nicht haftbar (-: Im Moment dürfte es in ein dunkles „Arena“ gehen! Adèle ist auf der einen Seite C4 und auf der anderen ein verschmuster Welpe. Sie hat die Souveränität und die Ausgeglichenheit von Mama Dusty und Papa Opus. Show wäre gut!